Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
OB Jung

Hier schreibt der OB


6.6.2007

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

über die Schule an sich wird viel und oft diskutiert – überforderte Schüler, zu wenig Lehrkräfte, Unterrichtsausfall und so weiter.

Seltener stehen positive Meldungen im Vordergrund, Meldungen, die sich auf die hervorragende Arbeit beziehen, die in unseren Bildungseinrichtungen geleistet wird. Hier also ein Überblick über die Auszeichnungen, die die Fürther Grund- und Hauptschulen in jüngster Zeit erhalten haben. Die Dr.-Gustav-Schickedanz-Hauptschule wurde zum einen für ihr Engagement in Sachen Umweltschutz mit der Auszeichnung „Umweltschule in Europa/Internationale Agenda 21-Schule“ geehrt und zum anderen erhielt sie zusammen mit der Kiderlinschule den Berufsorientierungspreis 2006 für vorbildliche Leistungen im Bereich des Übergangs von der Schule zum Beruf.

Zwei Preise konnte im laufenden Schuljahr auch die Farrnbachschule einheimsen, nämlich für die erfolgreiche Schulsammlung Deutsches Jugendherbergswerk und den Grundschulwettbewerb des Bayerischen Landessportverbandes „Mein Sportabzeichen“. Sportlich weit oben waren auch die Jungen und Mädchen der Frauenschule – sie holten den 3. Platz bei der Schülerolympiade und dürfen sich über 130 Euro und Urkunden freuen. Den zweiten Preis beim OBI-Fußball-WM-Wettbewerb nahm die Grundschule an der Friedrich- Ebert-Straße mit nach Hause.

Neben dem bereits erwähnten Berufsorientierungspreis kann die Grund- und Hauptschule an der Kiderlinstraße noch eine ganze Reihe weiterer Preise vorzeigen, so zum Beispiel zwei Klassen- und diverse Einzelpreise bei der Haus- und Straßensammlung des Bund des Naturschutz, einen Stadtmeisterpokal im Fußball und den zweiten Platz beim Regionalentscheid im Basketball.

In Sachen Hörspiel ist die Grund- und Hauptschule an der Pestalozzistraße immer wieder ganz vorne; den jüngsten Sieg heimsten die Schülerinnen und Schüler beim Hörspielwettbewerb des Bayerischen Rundfunks ein. Auch in Sachen Integration war die „Pesta“ bereits bundesweit unter den 12 besten Bildungseinrichtungen verzeichnet.

Reihenweise Landes- und Bundessieger in Sachen Kunst gibt es immer wieder in der Hauptschule an der Pfisterstraße, doch nicht nur gestalterisch haben es die Jungs und Mädels drauf, auch sportlich wissen sie zu punkten: 1. Platz Regionalentscheid und 3. Platz Bezirksfinale, jeweils im Basketball.

Die Seeackerschule ist wiederholt vorne mit dabei, wenn es um Leichtathletik geht – aktuell belegt das Pennal den 5. Platz bei der Schulolympiade. Leichtathletik steht auch bei der Grundschule an der Soldnerstraße hoch im Kurs: Die beteiligten Schülerinnen und Schüler dürfen sich derzeit „Schulhausmeister“ der Fürther Schulen in dieser Disziplin nennen.

Doch nicht nur diese Preise sprechen für die ausgezeichnete Qualität unserer Fürther Schulen – viele weitere Aktivitäten ergänzen den Unterricht sinnvollund geben unseren Kindern wichtige Erfahrungen für ihr späteres Leben mit auf den Weg. Für dieses Engagement, das von den Schulen, den Eltern und den Schülerinnen und Schülern gemeinsam entwickelt und getragen wird, danke ich sehr herzlich.

In der nächsten StadtZEITUNG stehen die Preise der weiterführenden Schulen im Mittelpunkt der Kolumne.

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche