Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
6.7.2022

Liebe Fürtherinnen, liebe Fürther,

die Energiewende in Fürth nimmt nochmal neu Fahrt auf. Bereits vor 20 Jahren habe ich in meiner ersten Amtszeit die Solarstadt Fürth mit dem Solarberg in Atzenhof auf den Weg gebracht. Die Verwandlung einer ehemaligen Mülldeponie zu einem umweltfreundlichen Energiestandort ist nach wie vor ein sichtbares Zeichen für eine fortschrittliche Klima- und Energiepolitik. Das hat auch erfreulicherweise in der Bevölkerung viele Nachahmer gefunden. Dementsprechend hat die Großstadt Fürth seit dieser Zeit eine Spitzenposition innerhalb Deutschlands bei der Erzeugung von Solarstrom inne.

Jetzt wollen wir noch mehr fossile Brennstoffe und die Abhängigkeit von russischen Importen durch regenerative Energien ersetzen. Daher starte ich eine weitere Solaroffensive mit dem neuen Solarbeauftragten in der Stadtverwaltung, Dominik Wiehl. Sie erreichen ihn per E-Mail dominik.wiehl@fuerth.deund können gerne Ihre Fragen zum Thema Photovoltaik und solare Energiegewinnung an ihn richten. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der infra fürth ist die Stadt für alle Privatleute, Hauseigentümer und Gewerbetreibende jederzeit Ansprechpartner – auch wegen möglicher Förderprogramme. Ob Mieterstrommodell, ob kleine Photovoltaikzellen auf Balkonen oder große Anlagen auf Gewerbedächern, all das sind wertvol-le Beiträge für die Energiewende.

Ich freue mich, wenn Sie meine neue Solaroffensive genauso unterstützen, wie den ersten Anstoß vor 20 Jahren. Wer damals in Solarenergie investiert hat, leistete einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und hat gleichzeitig auch noch Gutes für den eigenen Geldbeutel getan. Auch heute machen die hohen Stromkosten die Investition in Solaranlagen wirtschaftlich interessant.

Hier gibt es Infos über das Solarkataster, das Ihnen wichtige Informationen über den Einsatz von Solarenergie bei jeder Immobilie in Fürth gibt. Auch dieser Weg steht allen Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen kostenlos offen und ich kann nur empfehlen regen Gebrauch davon zu machen.

Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn wir die Solarenergie in der Kleeblattstadt gemeinsam für uns und die Welt unserer Kinder noch ein entscheidendes Stück voranbringen könnten!

In diesem Sinn: Sonnige Grüße und eine schöne Sommerzeit,

 

Ihr
Dr. Thomas Jung



Wenn Sie mit Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung in Kontakt treten möchten, schreiben Sie bitte einen Brief an:

Stadt Fürth
Bürgermeister- und Presseamt
Stichwort: Leserbrief
90744 Fürth

zurZurück VersendenversendenDruckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2023© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche