Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Grundstücksanschluss

Jeder Eigentümer eines bebauten Grundstücks hat die Pflicht, sein Anwesen an die öffentlichen Abwasseranlagen anzuschließen. Der Anschluss bedarf einer Genehmigung. Diese ist sowohl bei der erstmaligen Bebauung eines Grundstücks erforderlich oder wenn bei einem bestehenden Gebäude die Entwässerung geändert wird.

Jeder Eigentümer eines bebauten Grundstücks hat die Pflicht, sein Anwesen an die öffentlichen Abwasseranlagen anzuschließen.

Für die Realisierung eines Bauvorhabens ist neben der Genehmigung somit auch die Entwässerungserlaubnis zwingend notwendig. Da ohne diese nicht gebaut werden darf, sollte eine entwässerungstechnische Erschließung frühzeitig mit dem jeweiligen Architekten abgeklärt werden.

Zur Grundstücksentwässerung gehören insbesondere:

  • Grundleitungen, die meist unzugänglich unter der Bodenplatte verlegt sind
  • Anschlussleitungen, die vom Revisionsschacht bis zum öffentlichen Kanal führen
  • Entwässerungseinrichtungen wie zum Beispiel WC, Dusche, Spülbecken
  • Regenfallrohre
zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche