Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Aus dem Newsarchiv:
14.6.2005 - Wirtschaft

Bundesfinanzminister gibt grünes Licht für neues „Golfparkgelände“

123 Hektar, ein Golfplatz, ein Reitzentrum und rund 150 neue Arbeitsplätze – der ehemalige Flugplatz und das ehemalige Kasernengelände in Fürth-Atzenhof hat sich in den vergangenen drei Jahren zu einem attraktiven Areal für Freizeit und Arbeit entwickelt.

Bundesfinanzminister Hans Eichel (Mitte) mit OB Dr. Thomas Jung und Wilhelm Daum (rechts im Bild) bei der Übergabe des Städtebaulichen Vertrags.

Foto: Elke Leibinger

Heute hat Bundesfinanzminister Hans Eichel offiziell den Städtebaulichen Vertrag an Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung übergeben. Der Gast aus Berlin hatte sich im Februar 2002 bei seinem ersten Besuch in Fürth für eine rasche Entwicklung des Geländes im Norden der Stadt eingesetzt und den Weg für wichtige Ansiedlungen geebnet. OB Jung: „Hier entsteht ein Gewerbepark von besonderer Qualität und Konzeption, der in Deutschland einmalig sein dürfte.“

Flankiert vom Solarberg haben sich bereits Firmen wie daum electronics, tm-Studios, Werbeagentur Schmidt & Schmidt sowie GWU-Solar in den zum Teil denkmalgeschützten Gebäuden niedergelassen; weitere Interessenten stehen auf der Liste. Ein weiterer Pluspunkt sind die umfangreichen Grünflächen (etwa 14 Hektar der Gesamtfläche), die zusammen mit den Freizeiteinrichtungen ein Arbeiten in entspannter Atmosphäre ermöglichen.

Derzeit beginnt die Stadt, die Infrastruktur auf dem Golfparkgelände, wie der Alte Flugplatz Atzenhof werbetechnisch genannt wird, weiter auszubauen.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche