Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Ziel #4: Hochwertige Bildung

Worum geht es bei SDG 4?

Weltweit haben viele Menschen keinen ausreichenden Zugang zu Bildung. Ohne Abschluss haben sie es auf dem Arbeitsmarkt schwer. Bildung ist ein Schlüssel für Aufstiegschancen und ein besseres Leben. Alle Menschen weltweit sollen deshalb gleiche Chancen auf hochwertige Bildung haben. 

Lebenslanges Lernen ist notwendig, um auf Veränderungen im Arbeitsmarkt und in den Arbeitsprozessen reagieren zu können. Auch geflüchtete Menschen sollen durch rasche, geeignete Bildungsmaßnahmen integriert und ihnen dadurch Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben gegeben werden.
Zudem soll Bildung für nachhaltige Entwicklung Bestandteil jeden Unterrichts werden, damit alle Lernenden die dafür notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen erwerben können.

Was macht die Stadt Fürth?

Zwei Bildungsakteure, die aktiv an der Umsetzung von SDG 4 mitwirken, sind die Volkshochschule Fürth (VHS) und das Bildungsbüro. 

Die VHS bietet mit mehr als 800 Veranstaltungen pro Semester ein breites Programm in den Fachbereichen Gesellschaft, Kultur, Beruf und Neue Technologien, Sprachen und Integration, Gesundheit und Ernährung sowie Grundbildung.
Soziale Nachhaltigkeit, Chancengerechtigkeit und Teilhabe sichert sie durch Kurse zur Alphabetisierung und zum Nachholen von Schulabschlüssen, durch inklusive Angebote (Gebärdensprache) und durch Teilhabe älterer Menschen an Digitalisierungsprozessen oder Bildungsketten im Bereich Integration (vom Einstiegskurs bis zur Einbürgerung).
Ökologische Nachhaltigkeit spiegelt sich in Vortragsangeboten zu globaler Umweltpolitik oder Workshops zu Upcycling, Minimalismus, DIY wider. 
Das Bildungsbüro untersucht die Situation vor Ort in Bezug auf Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe, zeigt Benachteiligung auf (zum Beispiel aufgrund sozialer Herkunft, Migrationshintergrund, Behinderung) und gibt Handlungsempfehlungen für Bildungsverantwortliche und Politik. Konkret werden Projekte wie beispielsweise KUBIK – Kulturelle Bildung in Kooperation umgesetzt, die Teilhabechancen für Benachteiligte erhöhen. Das Bildungsbüro arbeitet aktiv daran, die Transparenz vor Ort zu erhöhen und damit Zugänge zu Bildungsangeboten zu erleichtern, etwa mit dem Bildungsportal, der App Integreat und dem Sprachwegweiser. 

Was kann jeder einzelne tun?

Unter dem Motto „lebenslang lernen“ kann jede und jeder seine eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten stetig erweitern. Daneben ist ein Einsatz für die Bildung anderer Menschen eine gute Möglichkeit, eine nachhaltige Zukunftsentwicklung zu unterstützen. Ob Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe oder Sprachtraining – privat wie bei Sozialverbänden und Schulen – gibt es viele Möglichkeiten sich zu engagieren.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche