Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Ziel #7: Bezahlbare und saubere Energie

Mit dem Solarberg Atzenhof legte die Stadt Fürth den Grundstein für die Solarstadt. Foto: Sadi

Worum geht es bei SDG 7?

Neben dem globalen Ziel die weltweite Energieeffizienz in den nächsten Jahren zu verdoppeln, sind für Fürth vor allem Ziele auf kommunaler Ebene entscheidend. Die dabei relevanten Teilziele für deutsche Städte und Gemeinden sind unter anderem die Sicherstellung eines allgemeinen Zugangs zu bezahlbaren, verlässlichen und modernen Energiedienstleistungen, die Erhöhung des Anteils der erneuerbaren Energien am Energiemix, die Steuerung der Energieeffizienz sowie die Förderung von Investitionen in die erforderliche Infrastruktur und saubere Technologien.

Was macht die Stadt Fürth?

2003 startete die Kleeblattstadt Fürth in punkto Solar so richtig durch und errichtet den Solarberg Atzenhof. Seitdem wird die Erfolgsgeschichte Solarinitiative auf dem Weg hin zur Energiewende weitergeschrieben. Nach einem Beschluss im städtischen Umweltausschuss im Februar 2020 sollen nun die Möglichkeiten geprüft werden, die Solarstadt noch weiter zu entwickeln und beispielsweise den Solarberg auf der Westseite mit weiteren Modulen zu vergrößern. Einer der Hauptakteure in Punkto Erneuerbare Energien ist in Fürth die infra fürth gmbh. Im Zuge der Klimaoffensive fördert die infra fürth zum Beispiel Solarthermie, Photovoltaik-Anlagen und Wärmepumpen. Im Bereich Mieterstromanlagen wurden gemeinsam mit der infra new energy bereits zahlreiche Projekte realisiert.

Was kann jeder einzelne tun?

Welchen Beitrag zur Erreichung des Zieles Nummer sieben können die Bürgerinnen und Bürger leisten? Im Privatleben kann gut im Haushalt (Beleuchtung und Heizung) Energie gespart werden. Wertvolle Tipps hierzu liefert etwa das Umweltbundesamt. Weiter kann man alle elektronischen Geräte überprüfen lassen, ob diese wirklich immer alle laufen müssen und wieviel Strom sie eigentlich verbrauchen. Weitere Tipps: Energieversorger bieten grüne Energie aus erneuerbaren Quellen an und über verschiedene Initiativen können Bürgerinnen und Bürger in grüne Energie investieren oder Solarmodule auf dem Dach des eigenen Hauses installieren lassen. Auch hier gibt es inzwischen verschiedene Möglichkeiten wie etwa die Minisolaranlagen. Und im Bereich Mobilität hilft es, öfter mal das Fahrrad anstelle von motorisierten Fahrzeugen zu verwenden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche