8.7.2021 - Bauprojekte
Schmuckes Eingangstor zum Stadtpark

Mit ihrer Länge von rund 120 Metern ist sie sicherlich eine der kürzesten Straßen in Fürth. Doch als zentraler Zugang zum Stadtpark kommt der Engelhardtstraße eine ganz besondere Bedeutung bei. Nach knapp anderthalbjähriger Bauzeit präsentiert sich die runderneuerte Abzweigung von der Nürnberger Straße als Schmuckstück in der Innenstadt.

Ein schmuckvoller Metallzaun, eine neue Pflasterung und dazu eine neu errichtete Stützwand an der Böschungsseite: Baureferentin Christine Lippert und OB Thomas Jung freuen sich über die gelungene Sanierung der Engelhardtstraße. Foto: Ebersberger

Mehr als zwei Jahrzehnte diente ein zunächst provisorisch errichteter Bauzaun an der baumbewachsenen Böschung zur Rodelbahn als Absturzsicherung. Keineswegs standesgemäß für das Eingangstor zum weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebten Stadtpark.

Der Bauzaun ist nun einem dekorativen Metallgeländer gewichen, die darunterliegende Sandsteinmauer musste aus statischen Gründen durch eine Stützbetonwand mit Sandsteinverblendung ersetzt werden. Ein schwieriges Unterfangen für das ausführende Tiefbauamt, sollte doch der Baumbestand in der Hanglage nicht gefährdet werden.

Die verkehrsberuhigte Straße bekam einen einheitlichen, niveaugleichen Belag mit Granitgroßsteinpflaster, die sieben Stellplätze an der Häuserreihe sind farblich abgegrenzt, im vorderen Bereich wurden Fahrradständer installiert.

„Perfekt gemacht“, lobte Oberbürgermeister Thomas Jung die rund 700 000 Euro teure Maßnahme, die zu etwa zwei Drittel mit Mitteln des Bund-Länder-Programms „Soziale Stadt“ gefördert wurde. Die Engelhardtstraße werde, so Baureferentin Christine Lippert, nun wieder ihrer Bestimmung als „schmucker Auftakt zum Stadtpark“ gerecht.

Namensgeber ist übrigens der 1816 in Fürth geborene und 1878 verstorbene Maschinenfabrikant Johann Wilhelm Engelhardt, der zur Verschönerung seiner Stadt auf dem heutigen Stadtparkgelände die erste Fürther Grünanlage errichten ließ.

Copyright: © Stadt Fürth 2021
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-4/235_read-34216/