9.5.2022 - Verkehr
Stadt schließt sich Tempo-30-Initiative an

Die Stadt Fürth schließt sich der Initiative „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“ an. Dies hat der städtische Verkehrsausschuss beschlossen. Die im Juli 2021 ins Leben gerufene Initiative setzt sich beim Bund dafür ein, dass rechtliche Voraussetzungen geschaffen werden, mit denen Kommunen Tempo 30 dort anordnen können, wo sie es für notwendig halten. Dabei soll vor allem auch die Anordnung von Tempo 30 auf Hauptstraßen vereinfacht werden.

Mit dem Anschluss bekennt sich die Stadt Fürth zu einem weiteren Schritt in der Mobilitäts- und Verkehrswende. Geschwindigkeitsreduzierungen erhöhen nicht nur die allgemeine Verkehrssicherheit. Sie tragen auch zu einer Steigerung der Lebensqualität bei, da sie die Lärm- und Luftschadstoffbelastung verringern. Für die Auto-Mobilität sind im städtischen Raum keine übermäßigen Einschränkungen zu erwarten. Die größten Zeitverluste entstehen in der Regel nicht auf der Strecke, sondern an den Kreuzungen.

 

Copyright: © Stadt Fürth 2023
morelink: https://www.fuerth.de/desktopdefault.aspx/tabid-246/574_read-35033/