Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
20.6.2013 - Wirtschaft

Erschließungsstraße freigegeben

Die nach dem Unternehmer und langjährigen Norma-Chef Manfred Roth benannte Straße ist nicht nur eine der längsten, sondern auch eine der wichtigsten, die im vergangenen Jahrzehnt in Fürth gebaut wurde. Das betonte Oberbürgermeister Thomas Jung bei der offiziellen Verkehrsfreigabe, zu der auch der bayerische Innenminister Joachim Herrmann extra aus München angereist war. Der Grund dafür ist, dass die Staatsregierung das für die Erschließung des Gewerbegebiet Hardhöhe West wichtige, 1,6 Millionen teure Bauvorhaben mit 890000 Euro förderte.

Joachim Schmidt, Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion, Stadtbaurat Joachim Krauße, Innenminister Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Thomas Jung und Wirtschaftsreferent Horst Müller (v. li.) bei der offiziellen Verkehrsfreigabe der Manfred-Roth-Straße im Gewerbegebiet Hardhöhe West. Foto: Mittelsdorf

Eigentlich gebe es nur für Verkehrsverbindungen von überörtlicher Bedeutung Zuschüsse vom Freistaat, erklärte Herrmann. Da aber die Bundesstraße 8 und die Süd-West-Tangente an das Areal, auf dem derzeit der Neubau des Norma-Logistikzentrums entsteht, angeschlossen wird, habe die Manfred-Roth-Straße auch in regionaler Hinsicht Relevanz. Zudem sei die Förderzusage Teil des Maßnahmenpakets gewesen, das die Staatsregierung nach dem Quelle-Aus im Jahr 2009 geschmiedet hatte und das darüber hinaus unter anderem auch die Verlagerung des Landesamtes für Statistik in die Kleeblattstadt oder die Städtebauförderung für die Wilhelm-Löhe-Universität beinhaltete. "Insgesamt investieren wir dadurch rund 43 Millionen Euro in hochmoderne Arbeitsplätze", sagte Herrmann. Das sei ein Bekenntnis zu Fürth und ein starker strukturpolitischer Impuls für die gesamte Region.

OB Jung strich heraus, dass durch die Unterstützung des bayerischen Innenministeriums der Ausbau des neuen Gewerbegebiets, auf dem die Naturkostkette ebl bereits im vergangenen Jahr ihren neuen Firmensitz eröffnete, forciert werden konnte. Er erwarte, dass einmal rund 1000 Menschen auf dem 20000 Quadratmeter großen Gebiet Arbeit finden. Derzeit habe man bereits für 80 Prozent der Fläche feste Zusagen von Unternehmen.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche
Schnelleinstieg
Gewerbegebiete in Fürth