Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste

Wohnraum in einer modernen Gartenstadt

Für die verheirateten US-Soldaten wurde südlich an die Kasernen angrenzend in den Jahren 1950 bis 1955 ein neues Wohngebiet errichtet. Es brachte in der Wohnungsnot der Nachkriegszeit eine spürbare Entspannung im Verhältnis zur deutschen Bevölkerung, die sehr unter der Besetzung vieler Häuser durch die Amerikaner litt. Ihren Namen Kalb Housing Area bekam die Siedlung nach dem in Hüttendorf geborenen Baron von Kalb, der im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg auf Seiten der Amerikaner gekämpft hat und 1780 an den Folgen seiner Kriegsverletzungen gestorben ist.

Für die amerikanischen Bewohner entstanden 1952 ein großes Schulhaus an der Fronmüllerstraße, ein Kino, ein Einkaufszentrum an der Waldstraße und viele weitere Einrichtungen. Das Gebiet hatte bis zum Abzug der US-Army 1995 das Flair einer amerikanischen Kleinstadt und wurde deshalb oft "Little America" genannt.

Die Wohnungsbaugesellschaft mbH der Stadt Fürth (WBG) hat 1996 den gesamten Gebäudebestand vom Bund erworben, neu erschlossen und grundlegend saniert. Bereits ab dem 1. Januar 1997 wurden die ersten Wohnungen bezogen; zum 1. November 1998 war die Kalbsiedlung vollständig bewohnt. Die großräumigen Freiflächen zwischen den Wohnhäusern wurden zu Gartenparzellen für die Mieter und Eigentümer umgestaltet. Große Teile der Asphaltflächen wurden entsiegelt, 55.000 Quadratmeter Rasenfläche angelegt, 120.000 Sträucher und 500 Laubbäume zusätzlich gepflanzt.

Sechs öffentliche Spielplätze sind mit Fußwegen durchgängig verbunden. Ebenfalls 1996 hat die Stadt die ehemaligen Schulgebäude, Kindergärten und Sportplätze der Amerikaner vom Bund gekauft. Kindergarten und Kinderhort sowie seit Herbst 2002 eine Schule samt Sportplätzen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Durch den neuen Stadtteil kann Fürth einen Bevölkerungszuwachs von mehr als 5000 Einwohnern verzeichnen. Die Versorgung der Bevölkerung erfolgt u.a. durch die Errichtung eines Geschäftszentrums, in dem die meisten Dinge des täglichen Bedarfs und wichtige Dienstleister zu finden sind. Das Zentrum befindet sich an der Ecke Fronmüller- und Schwabacher Straße auf dem Gelände der ehemaligen US-Tankstelle.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche