Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
22.4.2012 - Kunst & Kultur

Jakob-Wassermann-Literaturpreis 2012

Er zählt zu den großen Söhnen der Stadt: der Autor Jakob Wassermann. 1873 in Fürth geboren, verbrachte er seine Kindheit und Jugend in unterschiedlichen Behausungen in der Innenstadt und macht diese Zeit zu einem immer wiederkehrenden Thema in seinen Büchern. Zu seinen bekanntesten und bedeutendsten Werken zählen unter anderem „Die Juden von Zirndorf“, „Das Gänsemännchen“, „Caspar Hauser oder Die Trägheit des Herzens“ und „Der Fall Maurizius“.  Wassermann starb 1934 in Altaussee in der Steiermark.
 

Gerhard Roth wird mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis der Stadt Fürth 2012 ausgezeichnet. Foto: Philipp Horak

Gerhard Roth wurde mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis der Stadt Fürth 2012 ausgezeichnet. Foto: Philipp Horak

Seit 1996 erinnert die Stadt Fürth mit dem Jakob-Wassermann-Literaturpreis an den deutsch-jüdischen Schriftsteller, der in den 1920er Jahren in einem Atemzug mit Thomas Mann genannt wurde. Bisherige Preisträger sind  Edgar Hilsenrath, Hilde Domin, Dagmar Nick, Uwe Timm, Sten Nadolny, Robert Schindel, Robert Schopflocher und Feridun Zaimoglu.

Im Rahmen der neuen Literaturveranstaltung „LESEN!“ hat Oberbürgermeister Thomas Jung den Jakob-Wassermann-Literaturpreis 2012 im Stadttheater an den bekannten österreichischen Schriftsteller Gerhard Roth verliehen. .

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche