Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
30.7.2018 - Stadtnachricht

Die Jahresrechnung 2017 mit Rekordwerten

In der letzten Sitzung vor der Sommerpause legte Stefanie Ammon, Finanzreferentin der Stadt Fürth, dem Stadtrat eine beeindruckende Jahresrechnung 2017 vor. Fürth verzeichnet dabei einen Rekord beim Schuldenabbau und Höchststände bei den Rücklagen. 

Drei Hauptursachen für die besseren finanziellen Verhältnisse sind dabei herauszustreichen:
Erstens wurden aus der Gewerbe- und Grundsteuer, der Einkommenssteuerbeteiligung sowie den Schlüsselzuweisungen höhere Einnahmen erzielt. Zweitens ist die Verwaltung sparsam mit den Steuergeldern der Fürtherinnen und Fürther umgegangen und drittens wirkt sich die Haushaltskonsolidierung weiter positiv aus.

Diese Faktoren führten dazu, dass der höchste Schuldenabbau der vergangenen vier Jahre in Höhe von 10,5 Millionen Euro möglich wurde. Damit sind die Schulden pro Einwohner von 1883,30 Euro auf 1781,24 Euro, also um mehr als 100 Euro je Einwohner, gesunken.

Die Rücklage erhöht sich um 19,5 Millionen Euro. Besonders hervorzuheben ist, dass dem Stadtrat vorgeschlagen werden kann, die Grunderwerbsrücklage um 7,5 Millionen zu erhöhen und die Haushaltsausgleichsrücklage um 12,2 Millionen Euro zu verstärken, mit der auch zusätzliche Tilgungen finanziert werden können. Darüber hinaus wurde die Bildung einer Rücklage in Höhe von einer Million Euro möglich, die für Investitionen der Sportvereine verwendet werden soll. 

Die allgemeine Rücklage hat zum 31.Dezember 2017 ein Volumen von etwa 81,5 Millionen Euro erreicht, wobei davon 77,5 Millionen Euro zweckgebunden sind, das heißt für gesetzlich vorgeschriebene bzw. aus Sicherheitsgründen erforderliche Maßnahmen reserviert sind. 
Die Pflichtzuführung zum Vermögenshaushalt wird um 410 Prozent deutlich überschritten.

Diese anhaltend stabile und herausragend gute Finanzlage müsse nach Einschätzung von Oberbürgermeister Thomas Jung genutzt werden, um weiter Schulden abzubauen, die Kinderbetreuung zu stärken, Schulen und Kindertagesstätten zu sanieren sowie die städtische Infrastruktur zu ertüchtigen. 

 

Die Jahresrechnung kann unter „Downloads“ im rechten Bereich dieser Seite angesehen und heruntergeladen werden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2024© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche