Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
27.6.2024 - Bauprojekte

Neue Turnhalle für Schule und Vereinssport

Noch wird vor und neben der Seeacker-Schule in der Carlo-Schmid-Straße fleißig gewerkelt, um den Verkehrsübungsplatz, den Schulhof, ein Grünes Klassenzimmer und die Außenanlagen zu sanieren und zu erneuern. Doch das Glanzstück ist schon so gut wie fertig: die neue barrierefreie Dreifachturnhalle, die sich dadurch, dass sie ein Geschoss quasi tiefergelegt wurde, und ein geneigtes Gründach hat, unauffällig in die Umgebung mit vorwiegend Wohnbebauung einfügt.

Oberbürgermeister Thomas Jung zeigte sich bei der ersten Besichtigung begeistert von der neuen Sportstätte, die nach dem Weltmeister von 1954 Charly Mai benannt wird und zum neuen Schuljahr ihre Pforten für die Seeacker- und Pestalozzischule, aber auch für den Vereinssport öffnet. "Die wunderschöne neue Dreifachturnhalle reiht sich ein in eine Serie von neuen Turnhallen in der Stadt ein: Nach der Julius-Hirsch-Halle und der Charly-Mai-Halle befindet sich die neue Sechsfachturnhalle am Helene-Lange-Gymnasium im Bau und eine weitere Dreifachhalle wird es in Stadeln geben." Damit, so das Stadtoberhaupt weiter, werde die Stadt insgesamt mit Freisportanlage und Hallenbad in einer Dekade rund 100 Millionen Euro in Sportstätten investiert haben. 

Stadtbaurätin Christine Lippert, Oberbürgermeister Thomas Jung, Bürgermeister Markus Braun und der Schulleiter der Seeackerschule Michael Stiegler (v.li.) bestaunen die beeindruckende Konstruktion der rund fünf Meter in die Tiefe eingelassenen neuen Dreifachturnhalle mit gebogenem Gründach. Foto: Wunder

Mit innovativer Haustechnik im Bereich Beleuchtung, Heizung, Lüftung und Sanitär ausgestattet, gehe die Halle zudem über die energetischen Standards der Stadt Fürth hinaus, so Stadtbaurätin Christine Lippert. So sorge eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher für eine Stromversorgung vor allem beim abendlichen Vereinssport. Die Hallenbeheizung laufe über eine Luft-Wasser-Wärmepumpe. Die Lüftungsanlage wird für jeden Hallenteil über Präsenz gesteuert, das gilt ebenfalls für die einzelnen Umkleide-/Duschbereiche, um unnötige Energieverluste zu vermeiden. Zudem wird über das zentrale Lüftungsgerät ein großer Teil der Wärme zurückgewonnen. Die Warmwasserbereitung erfolgt über ein Hocheffizienz-Pufferspeichersystem. LED-Lichtbänder können je nach Anforderung in ihrer Helligkeit gesteuert werden und schalten sich nach Verlassen der Halle automatisch ab.

Die Gesamtkosten, einschließlich der Sanierung und Erneuerung des Verkehrsübungsplatzes und der Schulhofflächen, Grünes Klassenzimmer und sonstiger Außenanlagen liegen bei zirka 16 Millionen Euro. Gut investiertes Geld, wie auch Bürgermeister Markus Braun betonte, denn der Bedarf an Sportstätten sei immens hoch. Glücklich strahlte auch Schulleiter Michael Stiegler. "Wir sind ja eine zertifizierte Sportschule und unsere Schülerinnen und Schüler brennen schon darauf, die Halle endlich nutzen zu können – und es ist ein tolles Geschenk zum 50. Geburtstag der Seeackerschule."

 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2024© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche