Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
25.3.2021 - Umwelt

Testlauf mit Pfandringen

Grafik: Birner

Nachdem bereits mehrere Kommunen damit Erfahrungen gesammelt haben, gibt es auch in Fürth jetzt einen Probelauf mit sogenannten Pfandringen. Das sind zumeist an Müllbehältern angebrachte Vorrichtungen, um Pfandflaschen umweltverträglich im öffentlichen Raum abzustellen.

Zu finden sind sie im ersten Versuch vor dem Bahnhofsgebäude, in der Fußgängerzone sowie in der Konrad-Adenauer-Anlage. Passantinnen und Passanten können darin ihre pfandpflichtige Flasche abstellen, anstatt diese in den Müll zu werfen. Sammlerinnen und Sammler können sich diese dann einfach nehmen, ohne im Abfall wühlen zu müssen.

Neben dieser Komponente wird auch ein Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit geleistet: In Deutschland landen jährlich etwa 28 Millionen Pfandflaschen im Restmüll, wo sie nicht recycelt werden und belasten damit die Umwelt. Durch die Pfandringe können sie dem Recyclingkreislauf zurückgeführt werden.

Damit sowohl den Müllsammlern als auch der Umwelt geholfen wird, sollten die die neuen Abstellvorrichtungen auch tatsächlich nur für diesen Zweck verwendet werden. Selbst wenn ein Mülleimer einmal voll sein sollte, darf in die Pfandringe kein Abfall (auch To-Go-Becher) geworfen werden.

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2021© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche