Panoramabild der Stadt Fürth, Link zur Startseite
Fürther Rathaus Wirtschaft Stadtentwicklung Leben in Fürth Tourismus eDienste
Anzeige
Ingenieure, Techniker
11.4.2022 - Bauprojekte

Wohnungsbau im Zeichen des Klimaschutzes

Günstige Mieten und Klimaschutz müssen sich nicht ausschließen. Ganz im Gegenteil, wie die Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Fürth (WBG) im Stadtteil Hardhöhe unter Beweis stellt. Dort ist nun für einen Neubau mit 29 geförderten Wohnungen mit regenerativer Umsetzung Richtfest gefeiert worden. An der Ecke Würzburger Straße und Soldnerstraße, wo einst eine Tankstelle, eine Autowerkstatt sowie ein Asia-Imbiss standen, wird ein ganz besonderes Projekt errichtet, in dem einkommensorientierte Förderung des Mietwohnraums eng mit dem Nachhaltigkeitsgedanken gekoppelt ist.

Richtfest WBG-Bau Würzburger Straße

29 geförderte Wohnungen entstehen in dem Eckgebäude an der Würzburger Straße und Soldnerstraße. Foto: Ebersberger

Für die WBG sei der fünfstöckige Neubau ein weiterer wichtiger Baustein in Richtung „unseres selbst gesetzten Zieles Klimaneutralität bis 2050“, so WBG-Geschäftsführer Rolf Perlhofer. Der Einsatz regenerativer Energien steht hier im Vordergrund. So wird eine Holzpellet-Heizung eingebaut und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach installiert. Dabei sollen die künftigen Mieterinnen und Mieter vom „grünen Strom“ in Form eines Mieterstrommodells profitieren.

Zudem ist eine Begrünung für alle Flachdächer und einem Teilbereich der Fassade vorgesehen. Ebenso werden E-Ladestationen für Fahrräder und Autos zur Verfügung gestellt. Alle Grundrisse der 1- bis 4-Zimmerwohnungen mit Wohnflächen von 40 bis 96 Quadratmeter sind barrierefrei, das Haus verfügt über zwei Aufzüge.

Ein weiterer Vorzug des Eckgebäudes ist die unmittelbare Nähe zu Bus und U-Bahn. Die WBG erhält Zuschüsse aus dem Programm „Wohnungspakt Bayern“, während die jeweiligen Mitparteien in den Genuss einkommensorientierter Förderung – eingeteilt in drei Einkommensstufen –  kommen. Am Ende, so Perlhofer, „stehen günstige Mieten zwischen fünf und sieben Euro pro Quadratmeter.“

Nachdem die Maßnahme momentan im Zeitplan liegt, können wohl im Dezember dieses Jahres die ersten Wohnungen bezogen werden, die Vermietung soll im Spätsommer starten.
 

zurueck Zurück Versendenversenden Druckendrucken
ImpressumAllg. DatenschutzinfoDatenschutz i. d. Fachbereichen
2022© Stadt Fürth
Sitemap Home Kontakt
Schnellsuche
erweiterte Suche